Home / FAQ / Ab wann braucht der Kompressor einen TÜV?

Ab wann braucht der Kompressor einen TÜV?

Kommen wir zu einem Thema, welches von vielen vergessen wird, wenn es um den Kompressor 50l geht: Dem TÜV. Wenn es um Sicherheit geht, ist Deutschland ein streng reglementiertes Land und es gibt ein Meer aus Normen und Verordnungen. Diese gelten jedoch meist im gewerblichen Bereich. Ein Werkstattkompressor unterliegt daher deutlich strengeren Auflagen als der 10 Jahre alte Kompressor aus dem Schuppen bei den Eltern. Die offizielle Regelung ist hier relativ einfach. Stationäre Kompressoren sind prüfpflichtig.

Alle 5 Jahre muss eine Prüfung vom Innenleben stattfinden und alle 10 Jahre wird der Druck geprüft. In den meisten Fällen prüft der TÜV die ganzen Verschleißteile auch mit, wenn das Gerät zur Prüfung eingeht. Hierunter fallen vor allem die Rückschlagklappen und Sicherheitsventile. Diese verhindern, dass ein Luftleck entsteht und man ineffizient arbeitet. Die gewöhnlichen mobilen Kompressoren, wie der Kompressor 50l einer ist, brauchen keine wiederkehrende TÜV-Prüfung.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück